Särge

Vier Sarg-Ensembles aus dem Sammelgrab von Bab el-Gasus in den Museen von Appenzell (Museum Appenzell), Bern (Historisches Museum), Genève (Musée d’art et d’histoire) und Neuchâtel (Musée d’ethnographie)

Abb intro
Das Sarg-Ensemble der Nes-Mut aus Bab el-Gasus im Musée d’ethnographie von Neuchâtel.
Mit freundlicher Genehmigung des Musée d’ethnographie Neuchâtel.
Foto © pmimage.ch

Alexandra Küffer

1893 erhielt der Schweizer Bundesrat vom ägyptischen Vizekönig vier Sarg-Ensembles geschenkt. Die Särge waren einige Jahre zuvor in einem intakten Sammelgrab in Theben-West gefunden worden und gehören mit ihrer üppigen Dekoration zu den schönsten aus dem alten Ägypten. Die Sargausstattungen trafen im Januar 1894 in der Schweiz ein und wurden auf vier Museen in Appenzell, Bern, Genf und Neuenburg verteilt.

PDFFundumstände und Erwerbsgeschichte der vier Sarg-Ensembles aus Bab el-Gasus

Copyright © 2011-2017 by Swiss Coffin Project
Design webconsult